Wann macht eine Ernährungsberatung Sinn?

Ernährungsberatung ist nicht nur dann sinnvoll, wenn man abnehmen möchte und mit der x-ten Diät gescheitert ist. Vielmehr kann man es auch nutzen, um mit Allergieren besser umzugehen oder in der Schwangerschaft optimal zu agieren. Wir unterstützen bei unterschiedlichsten Ansätzen, deshalb haben wir hier einige Beispiele zusammengestellt, wann eine Ernährungsberatung hilfreich ist.

Ernährungsberatung zum Abnehmen

Ein Großteil der Menschen findet sich zum Thema Gewichtsreduktion bei Ernährungsberatern ein. Viele haben selbst schon unterschiedliche Diäten probiert und danach den bitteren Jo-Jo-Effekt erlebt. Fettleibigkeit kennt viele Ursachen und die häufigste liegt in der Ernährung. Obwohl im Grunde jeder weiß, dass Fast Food, Süßigkeiten und Limonaden ungesund sind, wird genascht, bis die Lieblingshose kneift (oder eines Tages der Arzt kommt).

Für einen ersten Überblick hilft es zu googeln und sich die Erfahrungsberichte anderer anzuschauen. Jedoch gibt es zusätzliche biochemische Faktoren, die ein Abnehmen beinahe unmöglich machen ganz egal wie gesund man sich ernährt. Nachhaltiges Abnehmen ist eine sehr individuelle Thematik. Es gibt kein Patentrezept, das für jeden funktioniert und deswegen macht es Sinn, gemeinsam mit einem Profi das Gesamtkonzept richtig aufzusetzen, um mit möglichst wenig Frust nachhaltige Erfolge zu erzielen.

Eine Ernährungsberatung hin zum Wunschgewicht ist dann richtig für Dich, wenn Du …

  • selbst schon alle möglichen Diäten probiert hast und nichts klappt.
  • nachhaltig abnehmen möchtest, ohne Jo-Jo-Effekt.
  • nicht nur abnehmen willst, sondern auch langfristig gesünder leben möchtest.

Ernährungsberatung bei Allergien

Allergien rufen offensichtliche Abwehrreaktionen hervor und sind den Betroffenen in den allermeisten Fällen bekannt. Hier geht es darum, die Auslöser zu umschiffen und dennoch eine abwechslungsreiche und nahrhafte Ernährungsform zu finden. Unverträglichkeiten hingegen können lange unbemerkt bleiben. Ihre Symptome sind häufig diffus und mehrdeutig.

Das kann von einem Blähbauch über Pickel bis zu Gelenkbeschwerden reichen. Diese Fehlreaktionen des Immunsystems kosten den Körper konstant Kraft und Ressourcen. Wir können uns unwohl und schlapp fühlen und es kann zu stillen Entzündungen (Link zum Artikel) im Körper kommen.

Hier kommt die sogenannte Lebensmittelsensitivität zum Tragen. Diese Sensitivitäten herauszufinden, einzuordnen und den Speiseplan danach zu richten, ist ein wichtiger Teil des Ernährungscoachings. Das führt zu mehr Energie und Wohlbefinden im Alltag.

Eine Ernährungsberatung bei Allergien ist dann richtig für Dich, wenn …

  • das Wissen von Dr. Google dir nicht geholfen hat.
  • die Allergie recht neu ist oder du nicht weißt, was genau die Symptome auslöst.
  • du trotz deiner Allergie ausgewogen und gesund essen kannst.

Ernährungsberatung in der Schwangerschaft

Während einer Schwangerschaft muss Frau nicht für zwei essen, aber an zwei denken. Denn was sie sich zuführt, bekommt auch das Kind automatisch. Bei Alkohol und Nikotin stellt sich deswegen gar keine Frage, beides ist tabu. Aber was ist mit Nährstoffen oder Zucker? Die Ernährung der Mutter kann positive und negative Effekte haben. So kann sie den IQ des Kindes fördern oder den Grundstein für Allergien legen. Es macht also Sinn, sich darüber Gedanken zu machen.

Wenn es um Nährstoffe geht, kann die werdende Mutter nicht zu früh aktiv werden.

Ein konkretes Beispiel: Folsäure wird typischerweise während einer Schwangerschaft durch Nahrungsergänzungsmittel zugeführt. Das Kind braucht diese Substanz unter anderem zur Bildung des Neuralrohrs (zentrales Nervensystem). Es ist bekannt, dass dieses zentrale Nervensystem in den ersten vier Wochen einer Schwangerschaft gebildet wird. Erfolgt die zusätzliche Zufuhr jedoch erst nach Bekanntwerden der Schwangerschaft, ist diese Entwicklung bereits weit fortgeschritten, ohne die notwendigen Nährstoffe in ausreichender Menge zur Verfügung zu haben.

Es macht also absolut Sinn, bereits mit Beginn der Planung die Versorgung mit Mikronährstoffen anzupassen und die körpereigenen Speicher aufzufüllen. Dies gilt noch mehr, wenn die Frau vorher hormonelle Verhütungsmittel nutzte, da diese für das Kind wichtige Mikronährstoffe aus dem Körper ziehen.

Folsäure ist nur eine von vielen Substanzen, deren Bedarf in der Schwangerschaft erhöht ist. Ein Gespräch mit einem Ernährungscoach macht also absolut Sinn, um über die Ernährung und gezielte Ergänzungen die Gesundheit von Kind und Mutter zu fördern und zu unterstützen.

Eine Ernährungsberatung bei einer geplanten Schwangerschaft oder bereits bestehenden Schwangerschaft ist dann richtig für Dich, wenn Du …

  • in dem Wirrwarr an Ratschlägen Klarheit möchtest.
  • auch mit Baby im Bauch voller Kraft und Energie sein möchtest.
  • Deinem Kind den bestmöglichen Start ins Leben bieten möchtest.

Unser Fazit und Tipp für Dich

Wie Du siehst, gibt es unzählige Gründe, sich einen Ernährungscoach an die Seite zu nehmen. Ob das Wohlfühlgewicht, Gesundheit oder ein neuer Lebensabschnitt ist, ein Profi bringt Dich zielgerichtet und sicher an Dein Ziel. Er spart dir stundenlange Recherche, achtet auf deine Lebensumstände und begleitet Dich auf Deinem Weg. Sobald Du mit dem Gedanken spielst, etwas zu verändern, ist der richtige Zeitpunkt gekommen, es anzupacken. Schiebe es nicht länger vor dir her, sondern buche jetzt dein kostenloses Erstgespräch, lerne uns kennen und lass uns gemeinsam herausfinden, wie wir Dich optimal unterstützen können.

Marcel Pleeß

Marcel Pleeß

Marcel hat seit Jahren mit Patienten, Kuren, Ernährung und Gesundheit zu tun. Immer wieder musste er feststellen, dass Menschen nicht an ihrem Willen, sondern an der Umsetzung scheitern.

2 Antworten

  1. Gut zu wissen, dass Folsäure typischerweise während einer Schwangerschaft durch Nahrungsergänzungsmittel zugeführt wird. Meine Tante ist schwanger geworden. Sie wird den Tipp beherzigen und sich die notwendige Menge an Folsäure durch Nahrungsergänzungsmittel zuführen lassen.

    1. Lieber Thomas,
      Danke für Deinen Kommentar. Herzlichen Glückwunsch zum Cousin werden 🙂
      Was bei der Einnahme von Folsäure noch zu beachten ist: In Deutschland weisen ca. 40% der Bevölkerung eine Mutation eines Gens (das DHFR-Gen) auf, was zu Problemen beim Stoffwechsel von Folsäure führt. Heißt, die Folsäure, die als Ergänzung genommen wird, kann gar nicht aufgenommen werden. Da diese Mutation in der Regel nicht bekannt ist, ist es sinnvoll, durch die Gabe von z.B. direkt verfügbaren Metafolin dieses Risiko zu umgehen. Mein Favorit ist das „„Fema-in-Form natal 1“„. Eine angenehme Schwangerschaft wünsche ich Deiner Tante und falls noch Fragen auftauchen, kannst Du Dich gerne bei mir melden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Inhalt

Empfohlene Beiträge

Rezept für bunte Kürbis-Quiche

Saisonal, vegetarisch und mit hohem Protein-Anteil Zutaten für den Mürbeteig 200 g Mehl 125 g kalte Butter 1 Ei 1 Prise Salz Zutaten für die